Psychosoziale Beratung

Lassen Sie uns Ihnen mit einer Einzel- und Familienberatung bei der Krebserkrankung Ihres Kindes helfen. Nach Abschluss der Intensivtherapie und Monaten des Ausnahmezustandes kommt die Familie wieder zusammen. Die Herausforderungen nach dieser tiefen Erschütterung und Zeit der Belastung besteht darin, das Erlebte gemeinsam oder jeder für sich zu bewältigen. Dabei können sowohl Ängste vor einer Wiedererkrankung, als auch Schwierigkeiten beim Übergang in den normalen Alltag auftreten.

Beratungsraum Sonnenstrahl

Wir sind Ansprechpartner für:

  • Mütter und Väter
  • Geschwister
  • erkrankte Kinder und Jugendliche
  • Großeltern und andere beteiligte Familienmitglieder
  • Personen des direkten sozialen Umfeldes (z.B. LehrerInnen, ErzieherInnen, FreundInnen, ...)

Wir beraten:

  • bei Erziehungsfragen
  • bei auftretenden Verhaltensbesonderheiten
  • bei der Nachbesprechung der Erkrankung
  • bei der Wiedereingliederung in die Schule oder KiTa
  • beim Umgang mit Ängsten und Erschöpfung
  • bei sich anbahnenden Konflikten
  • innerhalb der Familie
  • in der Partnerschaft
  • in der Geschwisterbeziehung
  • in der Beziehung zu anderen Familienmitgliedern
  • bei persönlicher (Neu-) Orientierung nach der Erkrankung

Ihre Ansprechpartner sind:

  • Ulrike Grundmann, Dipl.-Sozialpädagogin, Pädiatrische Palliative-Care (WB)
  • Corinna Neidhardt, Sozialpädagogin (BA), systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin
  • Remo Kamm, Dipl.-Psychologe, systemischer Einzel-, Paar- und Familientherapeut

Sie finden uns im Elternhaus des Vereins, in der Goetheallee 13. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns: Tel. 0351 315839-10.

Gemeinsam suchen und finden wir mit Ihnen neue Perspektiven, individuelle Lösungsstrategien sowie Kraftquellen und unterstützen Sie bei der Organisation Ihres familiären Alltags.

Die Kosten der Beratung werden vom Sonnenstrahl e.V. Dresden getragen.

Die Mitarbeiter der Psychosozialen Beratung des Sonnenstrahl e.V. Dresden