Sachspenden

Wir danken Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie uns mit einer Sachspende unterstützen möchten.

HINWEIS: Dank umfangreichen Sachspenden in den letzten Monaten haben wir aktuell keinen Bedarf an Büchern, Spielzeugen oder Kuscheltieren. Wir danken für Ihr Verständnis.


Allgemeine Informationen zum Thema „Sachspenden“:
Grundsätzlich freuen wir uns über Sachspenden jeglicher Art und Weise. Dennoch ist der Bedarf sehr individuell und einem ständigen Wechsel unterzogen. Auch müssen die Sachspenden sehr strengen Hygienerichtlinien entsprechen, da vor allem unsere betroffenen Kinder sehr sensibel auf Bakterien und Viren reagieren.
Wir bitten um Verständnis, dass wir aufgrund der oben genannten Gründe nicht alle Sachspenden annehmen können, auch wenn wir Ihre Unterstützung sehr zu schätzen wissen.


Was gibt es zu beachten?
Wir bitten Sie, uns keine Sachspenden ohne vorherige Rücksprache spontan vorbeizubringen oder uns zukommen zu lassen (bspw. Spielzeug, Bücher und Co.). Bitte kontaktieren Sie uns vorher telefonisch, damit wir prüfen können, ob aktuell ein Bedarf bei uns besteht.


Sie haben noch Fragen zum Thema „Sachspenden“?
Unsere zuständige Mitarbeiterin Silvia Ender freut sich über Ihren Anruf: Tel. 0351 315839-00.

 


*TIPP: Projektbezogene Geldspende als Alternative
Sie wollen dem Verein, den betroffenen Kindern und deren Familien trotzdem etwas Gutes tun? Dann wäre eine klassische Geldspende eine gute Alternative. Dank diesem Geld können wir gezielt benötigte Produkte kaufen und damit unsere Projekte, wie zum Beispiel unsere Kunst- und Musiktherapie, umsetzen.
Gerade solche projektbezogenen Geldspenden sind für uns extrem wichtig, da wir mit diesen Spenden unsere zahlreichen Angebote für die betroffenen Kinder und deren Familien realisieren können.

Weitere Informationen zum Thema „Geldspende“ finden Sie unter unserer Rubrik:

SPENDEN & HELFEN