Selbsthilfe

Selbsthilfe

Unsere Selbsthilfegruppen sind der Ursprung unseres Vereins: Aus einer Elterngruppe gründete sich 1990 unter Beteiligung des Personals der kinderonkologischen Station am Uniklinikum der Sonnenstrahl e. V Dresden. Heute haben wir weit mehr als nur eine einzige Elternselbsthilfegruppe. Wir koordinieren sie und unterstützen sie finanziell bei ihren Vorhaben und Unternehmungen. Im Zentrum stehen der Austausch von Informationen und Tipps, die gegenseitige Ermutigung und das gemeinsame Erleben. Die Eltern bzw. Familien sollen sich gestärkt und verstanden fühlen.

 Es gibt insgesamt drei Elternselbsthilfegruppen in

  • Dresden
  • der Oberlausitz und
  • dem Westerzgebirge.

Eine vierte entsteht gerade in der Region Görlitz/Zittau. Außerdem machen wir gezielt Gruppenangebote für verwaiste Eltern, wie das jährliche Grabschmuckbasteln im November oder das Wochenende für verwaiste Eltern im September.

Hinzu kommt die Jugendgruppe, in der sich ehemalige Patienten und ihre Geschwister von 13 bis 25 Jahren einmal monatlich zu einer Freizeitunternehmung treffen. Dabei werden sie von unserer Erlebnispädagogin begleitet, welche die Ausflüge und Treffen plant und durchführt.

Aus der Jugendgruppe heraus bildete sich vor wenigen Jahren die Ü18-Gruppe, denn eine ganze Zahl von ehemaligen Patienten ist längst im jungen Erwachsenenalter, in dem sich ganz spezifische Themen auftun - gerade nach einer überstandenen Krebserkrankung. Die bestimmenden Themen verändern sich durch den Einstieg in Ausbildung, Studium oder Beruf. Auch kommt irgendwann die Frage nach der Familiengründung auf. Die Gruppe organisiert sich selbstständig und trifft sich regelmäßig in geselligen Runden.

Einen Teil dieser Angebot können wir über die Selbsthilfeförderung der gesetzlichen Krankenkassen finanzieren (§20 h SGB V), doch wir freuen uns von Herzen, wenn auch Sie zur Förderung unserer Selbsthilfegruppen beitragen möchten.

Spendenkonto:

Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN: DE82 8505 0300 3120 1134 32
BIC: OSDDDE81XXX
VERWENDUNGSZWECK: Selbsthilfe