Benefizkonzert auf 6. November 2020 verschoben

Bedauerlicherweise sieht sich der Sonnenstrahl e. V. Dresden aufgrund der aktuellen Situation mit der zunehmenden Möglichkeit einer Coronavirus-Infektion gezwungen, das für den 27. März geplante Benefizkonzert in der Kreuzkirche zu verschieben. Es handelt sich hierbei um eine Vorsichtsmaßnahme, durch die die Teilnehmer geschützt werden sollen.

Als neuer Termin für das 22. Benefizkonzert wurde Freitag, 6. November 2020 festgelegt. Der Zeitpunkt des Beginns (19 Uhr) und der Ort (Kreuzkirche) bleiben unverändert. Alle Karten behalten ihre Gültigkeit.

Besucher, die an dem obengenannten Termin nicht an dem Konzert teilnehmen können und aus diesem Grund ihre Karten zurückgeben möchten, können dies bis zum 01.07.2020 tun. Nach Verstreichen der Frist ist leider keine Rückgabe mehr möglich. Zu beachten ist dabei:

Karten Mittelschiff

Senden Sie diese bitte inklusive ihrer Bankdaten per Post an den Sonnenstrahl e. V. Dresden zurück. Sobald die Karten eingetroffen sind, wird der Verein Ihnen das Geld erstatten.

Sonnenstrahl e. V. Dresden
Goetheallee 13
01309 Dresden

Karten Seitenschiff und Empore

Da diese Karten ausschließlich über etix und Vorverkaufsstellen gekauft werden konnten, bitten wir Sie die Rückerstattung über die entsprechenden Stellen abzuwickeln.

Wenn Sie an dem Konzert nicht teilnehmen können, ihre Karten aber nicht zurückgeben möchten, danken wir Ihnen von Herzen für Ihre Spende!

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Bei Fragen wenden Sie sich gern an uns: info@sonnenstrahl-ev.org, Tel. 035131583900

Rückblick: 20. Benefizkonzert am 9. März 2018 in der Dresdner Kreuzkirche

Zum 20. Mal veranstaltete der Sonnenstrahl e.V. nun schon das jährlich stattfindende Benefizkonzert. Was für eine tolle, lange Zeit, die nur durch die großartige Unterstützung vieler Menschen, die der Verein bekommt, möglich ist. Ein kleiner Rückblick im Programmheft ließ nur erahnen, wie viel Energie, Kraft und Einsatz in diese Konzerte schon geflossen sind. Ein unbeschreiblich großes Dankeschön wurde deshalb an diesem Abend an die Unterstützer ausgesprochen. Das sind vor allem die Kreuzkirche Dresden, die uns seit 1999 ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellt, all die Chöre, Orchester und Solisten, die jedes Jahr ehrenamtlich ein wunderschönes Programm vortragen, die künstlerischen Leiter, die jedes Konzert unvergesslich machen, alle Partnern und Sponsoren, die bei allem was rundherum benötigt wird so fantastisch helfen und all die ehrenamtlichen Helfer, die den Abend so engagiert begleiten! Und natürlich geht auch ein Riesendankeschön an die Besucher des Konzertes, die mit dem Kauf ihrer Karte jedes Jahr aufs Neue so viel zur Arbeit des Sonnenstrahl e.V. beitragen.

Bei dem bunt gemischten, stimmig arrangierten Programm wunderte es nicht, dass es auch in diesem Jahr zahlreiche Besucher in die Kreuzkirche zog.

Die musikalische Einleitung des Abends übernahm der Organist Pascal Kaufmann, nach dessen Introduktion sich alle Chöre auf der Bühne versammelten und mit „Da pacem Domine“ das erste Lied des Abends anstimmten. Anschließend folgte der bewegendste Teil des Konzertes. Die Gedenkkerze für die an Krebs verstorbenen Kinder wurde von Rocco Müller zum Altar getragen, während Linda Quellmalz das berührende Stück „River flows in you“ auf dem Klavier spielte.

Angela Bischoff begrüßte stellvertretend für Pfarrer Holger Milkau  die Gäste. Als einen großen Bogen der Verbundenheit bezeichnete sie das diesjährige Konzert und erinnerte daran, „das Zusammensein von Menschen zu feiern und zu bewahren, dabei an die zu denken, die unsere Begleitung und unser Mitgefühl brauchen und zugleich Trost und Hoffnung zu vermitteln“.

Anschließend folgten die Besucher gebannt dem musikalischen Bogen von Mozart über Egil Hovland und Kurt Bikkembergs zu Rossini, Brahms, Gershwin und Mendelssohn-Bartholdy. Die beeindruckenden Künstler des Abends waren das Junge Kammerorchester (Sächsisches Landesgymnasium für Musik Carl Maria von Weber Dresden), der Philharmonische Kinderchor, der Knabenchor Dresden (Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden) und der Mädchenchor "Cantemus" (Lessing-Gymnasium Hoyerswerda). Geschwärmt wurde insbesondere von den beiden jungen Gesangssolistinnen Lina Margaretha Wagner (Musikgymnasium Dresden) und Sarah Claudia Müller (Cantemus), deren klare Sopranstimmen ein Lächeln in die Gesichter zauberten.

Am Ende der musikalischen Reise wartete anlässlich des Jubiläums ein besonderes Highlight auf die Gäste: die Band STILBRUCH bildete als krönender Abschluss einen echten Stilbruch zu dem sonst klassischen Konzert, der sich wunderbar einfügte und den Gästen nicht zuletzt aufgrund der Texte unter die Haut ging.

Schirmherrin des Konzertes Barbara Klepsch (Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz) und Schirmherrin des Sonnenstrahl e.V. Helma Orosz brachten in ihren wunderbaren Gruß- bzw. Dankesworten Lob sowie Anerkennung für unsere psychosoziale Arbeit mit den betroffenen Familien zum Ausdruck. Denn seit inzwischen 5 Jahren kommen die Einnahmen des Benefizkonzertes der psychosozialen Beratungsstelle zugute.

Unser Dank gilt allen, die diesen Abend wieder zu etwas Großartigem gemacht und das 20. Jubiläum gemeinsam mit uns gefeiert haben!

Wir freuen uns jetzt schon auf das 21. Benefizkonzert am 5. April 2019 und hoffen, Sie alle wieder dort begrüßen zu dürfen.